Ihr direkter Kontakt: Zentrale  Tel. 05 11 / 53 00 20  info@kleefeldbuchholz.de

News und Aktuelles

Attraktives Mieterticket

Klasse Musik – so schön waren die Innenhof-Konzerte mit Birte Volta

Corona-Virus

Pilotprojekte mit Wohnungsbaugesellschaften [mehr]

Diesmal hat das Wetter mitgespielt: Birte Volta begeisterte ihr Publikum mit Eigenkompositionen und Cover-Songs. [mehr]

Verwaltung, Geschäftsstelle und Mietertreffs bis auf weiteres geschlossen [mehr]

Kleefeld-Buchholz Gartenwettbewerb – die Gewinner stehen fest

Ein neues Kleid für eine hannoversche Straßenbahn

Lukas Dolphin begeisterte das Podbi-Carré

Beim Gartenwettbewerb 2020 konnten alle Mitglieder und Mieter aus der Manecke-, der Jugler- und der Berckhusenstraße mitmachen. Jetzt hat die Jury entschieden und die Gewinner lauten… [mehr]

Auf den Hannoverschen Straßenbahnschienen fährt bald ein neuer auffälliger Blickfänger. [mehr]

Im Rahmen der Eventreihe „Hofkonzerte“ spielte Künstler Lukas Dolphin seine Songs für die Mieterinnen und Mieter im Podbi-Carré. Es wurde mitgesungen und geschunkelt! [mehr]

Für das Smartphone, das Tablet und den PC

Wohin mit dem Müll?

Neubauprojekte in Misburg

Über die Kleefeld-Buchholz Mieter-App können zum Beispiel Reparaturen und Terminanfragen an die Verwaltung der Wohnungsgenossenschaft übermittelt werden. [mehr]

Abfälle trennen – das ist gut für die Umwelt und den Geldbeutel. Doch wie trennt man richtig? Kein Problem: Die Übersicht zeigt, wie es geht! [mehr]

Freuen Sie sich auf aktuelle Informationen und Inspiration rund um die Neubauprojekte der Kleefeld-Buchholz in Misburg. [mehr]

Kleefeld-Buchholz App - Digitaler Service

Neubauprojekt Seelhorst

Ökologische Maßnahmen

Die Kleefeld-Buchholz hat eine eigene App mit praktischen Funktionen entwickelt. [mehr]

Erfahren Sie hier mehr über unser Neubauvorhaben in der Nähe der Seelhorst. [mehr]

Regionaler Beitrag für mehr Lebensqualität: Blühende Blumenwiesen! [mehr]

Attraktives Mieterticket

Neben Unternehmen will der GVH vermehrt weitere Institutionen wie Wohnungsbaugenossenschaften als Partner gewinnen, damit auch deren Mieter in den Genuss von ermäßigten Zeitkarten kommen. Dadurch sparen sie bis zu 24 Prozent des regulären Monatstarifs. Erste Pilotprojekte sind bereits in Vorbereitung. Der GVH ist mit der Kreissiedlungsgesellschaft (KSG) und der Wohnungsgenossenschaft Kleefeld-Buchholz im Gespräch. In einer ersten Phase könnten über 10.000 Mieter von den vergünstigten Tarifen profitieren [vollständige Pressemitteilung].


Klasse Musik – so schön waren die Innenhof-Konzerte mit Birte Volta

Kultur in der Nachbarschaft: Abschluss der Konzertreihe


Birte Volta: Zwei Innenhof-Konzerte gespielt und unzählige Herzen gewonnen


Am Abend des 18.09. gab es gleich zwei Innenhofkonzerte bei der Kleefeld-Buchholz. Musikerin Birte Volta spielt zunächst in der Albrechtstr., dann in der Ahldener Str./Heidering. Vor wenigen Wochen musste der ursprüngliche Termin in der Albrechtstr. wegen Unwettergefahr leider abgesagt werden, doch diesmal spielte der Himmel mit und es war keine Wolke zu sehen.

Tolles Open-Air-Erlebnis mit einer wundervollen Künstlerin


Mieterinnen und Mieter winkten von den Balkonen und versammelten sich mit dem gebotenen Abstand im Innenhof. Sogar von der Straße aus reckten einige Passanten die Köpfe, um zu sehen, wer da spielt und was da los ist!

Für Birte Volta wurde in diesem Moment die Wiese zur Bühne. Ein kleiner Verstärker, ein ganz normales Mikrofon und eine einfache Akustikgitarre reichten ihr aus, um an beiden Standorten tolle Auftritte hinzulegen. Ob Eigenkompositionen oder Coversongs der 90er Jahre, ob Rock oder Blues: Birte Volta präsentierte eine bunte Mischung! Ihre emotionale Stimme füllte die Luft, Kinder tanzten und Omas winkten - ein starker Ausklang für unsere Konzertreihe!

Die Kleefeld-Buchholz dankt allen Mieterinnen und Mietern, die begeistert mitgeklatscht haben und wir danken dem Verein "Freunde Andertens", dem Kulturbüro Misburg-Anderten sowie dem Integrationsbeirat Misburg-Anderten für die fantastische Organisation.

©
Maike Helbig Photographie & Make-Up


Corona-Virus

Verwaltung, Geschäftsstelle und Mietertreffs bis auf weiteres geschlossen

Sehr geehrte Mieter,

aufgrund der steigenden Corona-Infektionszahlen in der Landeshauptstadt Hannover sehen wir uns veranlasst, die Verwaltung in der Berckhusenstr. 16 und den Mietertreff in der Berckhusenstr. 59 sowie die Geschäftsstelle und den Mietertreff in der Klopstockstr. 1 ab dem 27.08.2020 zu Ihrem eigenen Schutz und zum Schutz der Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen unserer Genossenschaft bis auf weiteres zu schließen. Wir bitten um Verständnis.

Selbstverständlich sind wir trotzdem für Sie da. Gerne kümmern wir uns telefonisch oder schriftlich um Ihre Anliegen. Sie erreichen uns während unserer Geschäftszeiten unter Telefon 0511/530020. Ihre E-Mail senden Sie an info@kleefeldbuchholz.de. Weitere Kontaktmöglichkeiten entnehmen Sie bitte unserer Internetseite www.kleefeldbuchholz.de/kontakte sowie der Mieter-App oder den Digitalen Brettern.

Ihre
Wohnungsgenossenschaft
Kleefeld-Buchholz eG

Kleefeld-Buchholz Gartenwettbewerb – die Gewinner stehen fest

Gartenwettbewerb 2020: Tolle Bewerbungen und glückliche Gewinner


Wer hat den schönsten Garten? Die Kleefeld-Buchholz wollte es ganz genau wissen und der Aufruf für den Gartenwettbewerb 2020 wurde ein großer Erfolg. Uns erreichten wunderschöne Bewerbungen! Teils als Video und teils handschriftlich kunstvoll verziert, haben sie unsere Jury begeistert. Da war es gar nicht so einfach, die Gewinner-Gärten auszuwählen. Bewertet wurde vor allem der Gesamteindruck - viele Bewerbungen zeigten bunte Gartenzwerge und Glaskugeln, Gemüse- und Blumenbeete, Sitzgelegenheiten und Spielgeräte in perfekter Harmonie!

Einsendeschluss war der 14.08.2020 - und jetzt stehen die Gewinner fest. Zur Erinnerung: In insgesamt zwei Gewinnkategorien galt es, die Plätze 1 bis 3 zu küren. Unsere Jury hat einstimmig entschieden und die Gewinnergärten bereichern die Nachbarschaft auf besondere Art und Weise.

Das gesamte Team der Kleefeld-Buchholz sendet herzliche Glückwünsche! Wir sagen DANKE, dass Sie mit Ihrem Garten eine grüne Oase geschaffen haben.

Die Sieger erhalten einen Baumarktgutschein im Wert von 150 Euro, alle Zweiplatzierten dürfen sich auf einen Baumarktgutschein über 100 Euro freuen und unsere Drittplatzierten gehen mit einem Baumarktgutschein im Wert von 50 Euro einkaufen.

Doch unsere Jury hat auch eine Botschaft an alle Teilnehmer, die sich nicht unter den Top 3 platzieren konnten: Liebe Mitglieder, liebe Mieter, es war ein enges Rennen! Unter dem Strich sind alle Teilnehmer glückliche Gewinner, denn ein kleiner Garten ist immer etwas ganz Besonderes!

Ein neues Kleid für eine hannoversche Straßenbahn

Werbung nimmt mit neuer Straßenbahn Fahrt auf

Auf den Hannoverschen Straßenbahnschienen fährt bald ein neuer auffälliger Blickfänger.
Die Wohnungsgenossenschaft Kleefeld-Buchholz eG nutzt die Straßenbahn als Werbemedium mittels auffälliger Kernaussagen und Bebilderung über Folienbrandings an den Seitenflächen der Straßenbahn.


Die Kleefeld-Buchholz hat viel und viel Neues zu bieten, z. B. Neubauwohnungen. Dieses soll auf Werbemitteln wie Straßenbahnen und auch auf Plakaten im Hannoverschen Stadtbild deutlich zum Ausdruck gebracht werden.

Straßenbahn-Stationen und Bushaltestellen zählen zu den belebtesten Orten der Hannoverschen Verkehrslandschaft.


Lukas Dolphin begeisterte das Podbi-Carré

Innenhof-Konzert im Podbi-Carré

Konzertbericht: Starke Songs und gute Stimmung


Die Konzerthallen sind geschlossen. Also braucht es kreative Lösungen! Wenn das Publikum nicht zum Künstler kommen kann, muss der Künstler zum Publikum kommen! Aus dieser Idee sind die Hofkonzerte entstanden. Im Rahmen der beliebten Veranstaltungsreihe fand am 17. Juli 2020 um 18 Uhr ein Hofkonzert im Podbi-Carré statt. Hier bilden 20 Mehrfamilienhäuser der Kleefeld-Buchholz einen grünen Innenhof, der jetzt für einen Abend zur Musikbühne wurde. Indie-Pop Künstler Lukas Dolphin spielte seine Songs und Cover-Versionen großer Hits.

Das Event wurde zuvor auf www.kleefeldbuchholz.de, auf den Digitalen Brettern und in der Kleefeld-Buchholz App angekündigt. Bereits um 17.30 Uhr, eine halbe Stunde vor dem offiziellen Konzertbeginn, versammelten sich die ersten Mieterinnen und Mieter im Innenhof. Der Eintritt war natürlich kostenlos und sowohl im Hof als auch auf den Balkonen war ein schöner Platz in der ersten Reihe garantiert.

Inspirierende Live-Musik und viel Applaus: Danke, lieber Lukas!

Die Überraschung: Lukas Dolphin hatte keine Begleitband dabei. Der 26-jährige Hannoveraner füllte das Podbi-Carré allein mit seiner Gitarre und seiner markanten Stimme. Der Newcomer hatte neun Lieder plus Zugabe im Gepäck, erzählte zu jedem Song eine persönliche Geschichte und als die ersten Akkorde erklangen, sprang der Funke zwischen Künstler und Publikum über.

Zu einem besonderen Moment wurde das Lied "Aloha Heja He". Im Original stammt der Song von Achim Reichel und Lukas Dolphin begeisterte im Podbi-Carré mit seiner Cover-Version. Immer wieder setzte er sein Gitarrenspiel kurz aus und animierte sein Publikum einzustimmen. Es wurde geschunkelt, mitgesungen und geklatscht. Eine halbe Stunde sollte das Konzert dauern, doch Lukas Dolphin spielte satte 45 Minuten!

Die Wohnungsgenossenschaft Kleefeld-Buchholz eG hat das Event in Kooperation mit dem Freizeitheim Vahrenwald und dem Stadtteilzentrum Lister Turm organisiert. Der Bezirksrat Vahrenwald-List sowie die Bezirksbürgermeisterin Frau Walkling unterstützen das Veranstaltungsformat "Hofkonzerte", das auch bereits vor Pflegeheimen in Hannover für gute Unterhaltung gesorgt hat.


Bilder: © Maike Helbig Photographie

 
  

Für das Smartphone, das Tablet und den PC

NEU: Die Kleefeld-Buchholz App - unser Servicegedanke in digitaler Form

Praktische Apps gibt es mittlerweile für nahezu alle Lebensbereiche und die Wohnungsgenossenschaft Kleefeld-Buchholz eG hat jetzt eine Mieter-App veröffentlicht. Die App wurde in enger Zusammenarbeit mit erfahrenen Anwendungsentwicklern realisiert. Alle Mieter und Mitglieder der Kleefeld-Buchholz können sie kostenlos nutzen. Es sind viele praktische Funktionen rund ums Wohnen integriert. Über die Kleefeld-Buchholz Mieter-App können zum Beispiel Reparaturen und Terminanfragen an die Verwaltung der Wohnungsgenossenschaft übermittelt werden. Die App wurde binnen weniger Tage über 700 Mal heruntergeladen. Sie funktioniert auf dem Smartphone und auf dem Tablet, sowohl unter Android als auch Apple iOS. Zusätzlich ist eine WebApp-Version für Desktop-PCs und Laptops verfügbar.

Die App-Entwicklung startete im Jahr 2019 und im April 2020 konnte eine Testgruppe die neue App erstmals auf Herz und Nieren prüfen. Im Mai 2020 wurden Kleinigkeiten erfolgreich optimiert und ab dem 15. Juni 2020 stand die App für alle Mieterinnen und Mieter der Kleefeld-Buchholz zum Download bereit.

700 Downloads - positive Rückmeldungen

Das Feedback aus der Mieterschaft ist positiv und die Akzeptanz für die neue Kleefeld-Buchholz App ist hoch. "Danke für die (neuen) Kontakt-möglichkeiten", "Danke für diese tolle neue App", "Die Genossenschaft geht mit der digitalen Zeit, finde ich super": So und ähnlich lauten die Mieter-Reaktionen, die die Kleefeld-Buchholz kurz nach Veröffentlichung der neuen App erreichten. Dabei ist zunächst nur eine Basisversion verfügbar und an weiteren Funktionen wird bereits gearbeitet. Aktuell können die Mieter mit der App Reparaturen melden, Beratungstermine anfragen und die myRENZbox öffnen. Die Paket-Box steht in einem Wohngebiet in Misburg und ist eine intelligente Lösung, um Pakete zu erhalten und zu verschicken.

Praktische Funktionen - intuitiv bedienbar

Der Funktionsumfang der App wird in den kommenden Monaten weiter ausgebaut, denn je mehr Funktionen sie bündelt, desto nützlicher ist die App für Mieterinnen und Mieter. Das Ziel: Echte Mehrwerte rund ums Wohnen. Die Kleefeld-Buchholz App wird eng mit der Wohnungswirtschaft-Verwaltungssoftware der Kleefeld-Buchholz vernetzt, perspektivisch werden auch freie Wohnungen angezeigt und darüber hinaus Nachrichten sowie lokale Veranstaltungstipps. Zusätzlich wird die App in Zukunft auch über das Wetter und die Fahrpläne des ÖPNV Auskunft geben. Mieter erhalten damit ein Multifunktionswerkzeug und die Möglichkeit, das App-Chaos auf Smartphones und Tablets nachhaltig zu reduzieren.


Wohin mit dem Müll?

Abfälle trennen - das ist gut für die Umwelt und den Geldbeutel. Doch wie trennt man richtig? Kein Problem: Die Übersicht zeigt, wie es geht!

Beispiel Zeitschriften: Bitte nicht in den Restmüll werfen, sondern in die Papiertonne oder den blauen Sack, damit neues Papier daraus werden kann. Gleiches gilt für Glas, Kunststoff und vieles weitere mehr. Ohne Sortieren geht es nicht, denn die korrekte Mülltrennung ist der erste Baustein für fachgerechtes Recycling. Machen Sie mit, denken Sie neu: Abfälle sind kein Müll - Abfälle sind größtenteils wertvolle Rohstoffe, aus denen etwas Neues entstehen kann. Und Sie können aktiv dazu beitragen! Zusätzlich motiviert das Thema Nebenkosten: Schaffen wir es, den Restmüll zu minimieren, stehen die Chancen gut, dass die Müllgebühren für die Häuser der Kleefeld-Buchholz dauerhaft moderat bleiben.

Wohin mit dem Müll? 
Wertstoffhöfe in der Stadt Hannover

Montag geschlossen | Dienstag 9:00 - 18:30 Uhr
Mittwoch - Freitag 9:00 - 16:00 Uhr | Samstag 9:00 - 14:00 Uhr

Bornumer Str. 143, 30453 Hannover
Döhrbruch 8, 30559 Hannover
Gertrud-Knebusch-Str. 2, 30167 Hannover
Mecklenheidestr. 73, 30419 Hannover
Mengendamm 15, 30177 Hannover
Neue-Land-Str., 30655 Hannover
Schörlingstr. 3a, 30453 Hannover
Tiestestr. 10, 30171 Hannover
Wietzegraben 43, 30179 Hannover


Neubauprojekte in Misburg

Neubau Albrechtstraße in Misburg - Rohbau fertiggestellt

Zwei Wohnhäuser mit 26 Wohnungen 

Um in der Stadt zeitnah mehr Wohnraum zu schaffen, nimmt die Kleefeld-Buchholz auch in der Albrechtstraße eine Nachverdichtung vor. Kurz nach Ostern wurde bereits der Rohbau in zweiter Reihe fertig - von der Straße aus kann man ihn kaum sehen und doch entsteht hier etwas ganz Besonderes: Zwei moderne Mehrfamilienhäuser mit insgesamt 26 Wohnungen, einem geradlinigen Stil, viel Wohnkomfort und vier attraktiven Penthäusern. Die Grundrisse:

2 - 4 Zimmer und Wohnflächen zwischen 55 und 110 m². Voraussichtliche Fertigstellung: Herbst 2021. [mehr]

Neubau Sonnenhof am Seelberg in Misburg - Stilvolle Mehrfamilienhäuser

Fünf dreigeschossige Wohnhäuser mit 25 Wohnungen

Die Kleefeld-Buchholz schafft neuen Wohnraum in Hannover und am Seelberg entstehen jetzt fünf dreigeschossige Mehrfamilienhäuser mit insgesamt 25 Wohnungen, darunter fünf Penthauswohnungen. Die Grundrisse: Stets 2 oder 3 Zimmer, mit Wohnungsgrößen zwischen 59 und 95 m². Die Penthäuser sind zwischen 102 und 144 m² groß.

Eine Besonderheit des Bauprojekts ist ein begrünter Wohnhof, der eine hohe Aufenthaltsqualität bietet. Hier können Mieterinnen und Mieter gemeinsam ihre Freizeit genießen und Kinder finden schnell neue Freunde.

Nur ein Steinwurf entfernt liegt der Misburger Wasserturm, nur wenige Schritte sind es bis zur Bushaltestelle Ecke Hannoversche Straße und mit dem Fahrrad sind Mieter in kürzester Zeit bei Rewe, Netto oder Lidl. Doch am Seelberg in Misburg stimmen nicht nur Infrastruktur und Nahversorgung - die Besonderheit liegt im nachbarschaftlichen Miteinander.

Die Mehrfamilienhäuser bilden ein harmonisches Ensemble und formen einen attraktiven Wohnhof. Die gesamte Architektur ist zeitlos schön und minimalistisch, die helle Fassade wirkt einladend und modern, die Loggias sind großzügig geschnitten und Dachterrassen laden zum Sonnenbaden ein.

Hochwertige Architektur mit inneren Werten


Am Seelberg stehen allen Mieterinnen und Mietern in der Tiefgarage 25 komfortable Stellplätze zur Verfügung. An bis zu zehn Stellplätzen sind Lademöglichkeiten für E-Autos vorgesehen, ganz im Sinne der Mobilitätswende. Doch auch darüber hinaus wird das Thema Ökologie am Seelberg großgeschrieben und neben einer hocheffizienten Gasbrennwertheizung mit zentraler Warmwasserbereitung wird selbstredend ein modernes Wärmedämmverbundsystem gemäß KfW 55 installiert.

Die Fertigstellung der Gebäude ist für Ende 2021 geplant. [mehr]

Sie möchten sich als Mietinteressent vormerken lassen?
Unser Mietservice berät Sie gern:
Herr Querfeld, Tel. 530 02 60 | c.querfeld(at)kleefeldbuchholz.de

[Überblick der Neubauprojekte der Kleefeld-Buchholz]


Kleefeld-Buchholz App - Digitaler Service

Kleefeld-Buchholz auf Smartphone, Tablet und PC

In Zusammenarbeit mit erfahrenen Anwendungsentwicklern hat das Team der Kleefeld-Buchholz eine eigene App mit praktischen Funktionen entwickelt.

Die Grundidee: Ähnlich wie das Digitale Brett soll die Kleefeld-Buchholz App echte Mehrwerte bieten - und viele praktische Funktionen rund ums Wohnen! Mieterinnen und Mieter haben mit der neuen App tolle Funktionen zur Hand. Zunächst sind Basisfunktionen verfügbar.

Beispiel Reparatur-Annahme:

per "Fingerwisch" - oder am PC per Mausklick - können der Kleefeld-Buchholz Schadenfälle gemeldet werden! Außerdem wird die App bereits in der Basisversion im Zusammenspiel mit der myRENZbox funktionieren: Nutzer brauchen dann keine separate myRENZbox-App mehr, um ein Paket abzuholen.

Das langfristige Ziel: Möglichst viele Funktionen sollen in der Kleefeld-Buchholz App gebündelt werden. Mieter erhalten damit ein Multifunktionswerkzeug für das Smartphone und das Tablet - und nutzen die Desktop-Version am PC.

Klingt praktisch, ist praktisch: Die Kleefeld-Buchholz App ist eng mit der Wohnungswirtschaft-Verwaltungssoftware der Kleefeld-Buchholz vernetzt und so ausgelegt, dass sie einen hohen Nutzwert bietet. Perspektivisch werden sogar freie Wohnungen angezeigt. Dazu kommen nach und nach auch Wetterberichte und die aktuellen Fahrzeiten von Bus und Bahn.

So komprimiert gab es das noch nie: Der Servicegedanke unserer Genossenschaft in digitaler Form und maßgeschneidert für unsere Mieter! Seien Sie gespannt: Das professionelle App-Entwicklerteam gestaltet alle Funktionen so, dass sie leicht bedienbar sind.

Ab 15. Juni für alle Mieter und Mitglieder verfügbar

Liebe Mieterin, lieber Mieter,

teilen Sie uns bitte Ihre aktuelle E-Mail-Adresse mit. Zum Start der App erhalten Sie Ihre Zugangsdaten per E-Mail. Die App steht im Google Play Store und im Apple App Store bereit. [mehr]


Neubauprojekt Seelhorst

Drei Häuser mit 44 Wohnungen in der Nähe der Seelhorst Zunächst kam es im Vitalquartier zu Verzögerungen bei der Baugenehmigung, doch jetzt wird die verlorene Zeit mit hohem Tempo aufgeholt. Der Fortschritt auf der Baustelle ist beeindruckend!

Aktuelles aus dem Vitalquartier Seelhorst

Zur Erinnerung: Das Vitalquartier kommt unterschiedlichsten Generationen entgegen, die ambulante Pflege der DIAKOVERE liegt in direkter Nachbarschaft und die Kleefeld-Buchholz hat vor Ort 44 Wohnungen erworben. Naturnah leben, eine rundherum modernisierte Infrastruktur mit Einkaufsmöglichkeiten, Schulen und Kinderbetreuung genießen, aber auch schnell in der City sein: Diese Vorteile definieren das Vitalquartier Seelhorst und das ist absolut spitze!

Die Wohnungen sind bereits Mitte 2021 bezugsbereit. Starten Sie eine virtuelle Begehung. Sie werden Staunen! [mehr]

Sie haben Fragen? Unser Mietservice berät Sie gern:
Herr Querfeld, Tel. 530 02 60 | c.querfeld(at)kleefeldbuchholz.de

[Überblick der Neubauprojekte der Kleefeld-Buchholz]


Ökologische Maßnahmen

Regionaler Beitrag für mehr Lebensqualität

Ob Baumspenden, Insektenprojekte, oder papierlose Verwaltungsabläufe: Die Kleefeld-Buchholz engagiert sich und Umweltschutz ist fest in den Unternehmenszielen verankert. In Stadt und Region unterstützen wir sinnvolle Maßnahmen, die das Wohnen, die Mobilität und den Alltag nachhaltig gestalten, biologische Vielfalt erhalten und Lebensqualität verbessern.

Ein Beispiel: Blühende Blumenwiesen

ein bienenfreundliches Azubiprojekt:

Die Auszubildenden der Kleefeld-Buchholz haben sich wieder für ein wichtiges Projekt engagiert. Das Ergebnis: Blühende Bienenwiesen, die im Sommer vielen nützlichen Insekten Nahrung und Unterschlupf bieten. Auf der Suche nach geeigneten Flächen war echte Detektivarbeit gefragt.

Projektbeteiligt waren Frau Pietrzyk, Frau Papendieck und Herr Ehrhardt. Fall gelöst, gut gemacht!

Bienen und nützliche Insekten haben es in der Stadt nicht leicht. Die Suche nach Nahrung, Nist- und Brutplätzen sowie Schutz vor Wind und Wetter gelingt in den Häuserschluchten einer Großstadt wie Hannover nur mit Mühe. Dabei braucht der Menschen Millionen fleißige Bienen und Insekten, gerade auch in der Stadt!

Bienen bestäuben Blumen, die Tomaten auf dem Balkon und den Apfelbaum im Schrebergarten. Aber auch Insekten - und besonders die sogenannten Nützlinge - erledigen einen wichtigen Job und vertilgen zum Beispiel Läuse oder Mückenlarven, was uns Menschen die stechenden Plagegeister im Sommer vom Leibe hält.

Doch was kann man tun, um Bienen und nützlichen Insekten helfend unter die Flügel und alle sechs Beine zu greifen?

Die Azubis der Kleefeld-Buchholz haben eine Lösung gefunden: In Zukunft sollen blühende Bienenwiesen auf öffentlichen Freiflächen und Grundstücken der Kleefeld-Buchholz dabei helfen, dass Bienen ausreichend Nahrung finden. Doch auch andere Insekten werden profitieren und damit im Verlauf der Nahrungskette viele herrliche Singvögel wie zum Beispiel Amsel, Fink und Star.



Spannendes Azubiprojekt: Mit Grundstücksverzeichnissen und Google Maps detektivisch auf der Suche nach Freiflächen!

Die Suche nach geeigneten Flächen lief über Wochen und Monate und die Auszubildenden der Kleefeld-Buchholz kümmerten sich engagiert, damit Bienen, Schmetterlinge und Co. auch in Zukunft zahlreich in unserer Stadt zu finden sind. Aktiv am Werk waren Frau Pietrzyk, Frau Papendieck und Herr Ehrhardt: Gemeinsam analysierten die angehenden Immobilienkaufleute die Grundstücke der Kleefeld-Buchholz und Freiflächen im öffentlichen Raum. Auch die Vor- Ort-Recherche spielte eine wichtige Rolle und Luftbilder von Google Maps halfen bei der Suche nach Standorten für neue Bienenwiesen.

Darüber hinaus war das Zusammenspiel mit Bienen- und Pflanzenprofis von entscheidender Bedeutung. Imker Christian Eggers betreut seit vielen Jahren die Bienenvölker der Kleefeld-Buchholz auf einem Genossenschaftsgrundstück in der Huberstraße und er hatte Freude daran, das aktuelle Azubiprojekt mit Tipps zu Bienengewohnheiten und Bienenlieblingsblumen beratend zu unterstützen.

Zusätzlich holten die Azubis die Garten- und Landschaftsbau-Experten der Firma Drewes ins Boot, um bei der Auswahl von bienenfreundlichen Blumensorten- und -saaten nichts dem Zufall zu überlassen. Dabei ging es im Detail auch um die Pflege der neuen Bienenwiesen: Entsprechende Vereinbarungen wurden getroffen, damit die Flächen im Sommer nicht abgemäht werden! Vielmehr sollen sie frei sprießen und blühen, damit Bienen und Insekten über viele Monate einen gedeckten Tisch vorfinden. Die ersten Bienenwiesen sind schon angelegt und ausgesät!

Azubiprojekt gelungen, wieder was gelernt, Bienen und Insekten glücklich gemacht und die Stadt ein bisschen grüner! So sehen unsere Nachbarschaften ja auch einfach besser aus!

Bienenwiesen-Standorte auf einen Blick:
"Die Pausenwiese hinter dem Verwaltungsgebäude der Kleefeld-Buchholz in der Berckhusenstraße 1 " Eine freie Grünfläche im Strelitzer Weg "Der Innenhof unseres Neubaus in der Albrechtstraße 24, unweit der begrünten Wälle.


Schöner Wohnen bei der Kleefeld-Buchholz


Wohnen bei der Wohnungsgenossenschaft Kleefeld-Buchholz eG: Informationen zu unseren Neubauprojekten sowie die Angebote für die Bestandswohnungen finden Sie hier.

Heute für morgen – unsere Umweltschutzmaßnahmen


Umweltschutz braucht den Mut zur Veränderung und die Kleefeld-Buchholz geht mit gutem Beispiel voran. Aus guten Ideen entwickeln wir konkrete Maßnahmen – ambitionierte Klima- und Umweltschutzprojekte, die CO2-Emissionen kontinuierlich reduzieren, biologische Vielfalt erhalten und die Lebensqualität verbessern. Was wir im Detail alles bewegen? Hier erfahren Sie [mehr]

x