Bis zu 2.500,- Euro erhalten: Bewerben Sie sich für eine Vereinsförderung und realisieren Sie ein tolles Projekt, das Ihren Club gezielt voranbringt.


Das Wechselspiel von Heizen und Lüften ist unverzichtbar für ein angenehmes Raumklima. Stoßlüften kostet bei frostigen Temperaturen zwar etwas Überwindung, beugt jedoch Schimmelbildung vor und ist gut für die Gesundheit. Wer es richtig macht, kühlt die Wohnung beim Lüften übrigens nicht aus und die Wohnungsgenossenschaft Kleefeld-Buchholz gibt wichtige Tipps.

Das Miteinander im Verein verbindet unterschiedliche Generationen und ist wichtig für die Lebensqualität in der Nachbarschaft. Wahr ist aber auch, dass Vereine immer wieder vor großen Herausforderungen stehen. Eine Förderung durch die Wohnungsgenossenschaft Kleefeld-Buchholz kann da ein echter Lichtblick sein und auf Los geht’s los.


Sport, Kultur und mehr – machen Sie mit

Ob Trainerfortbildungen, die Anmietung von Proberäumen, neue Geräte, die Ausrichtung von Veranstaltungen oder die Sanierung von Sportstätten: Die Kleefeld-Buchholz ist auf der Suche nach tollen Projektideen und der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt, solange Ihr Vorhaben Ihren Verein einen entscheidenden Schritt voranbringt!

Die Fördergelder werden im Halbjahresrhythmus bewilligt und zur Verfügung gestellt. Senden Sie der Wohnungsgenossenschaft Kleefeld-Buchholz eine Bewerbung zu, wenn Ihr Projekt folgende Kriterien erfüllt:

  • Mit dem angestrebten Förderbetrag lassen sich Ihre Projektausgaben komplett oder anteilig decken.

  • Sie verbinden Ihr Vorhaben mit einer interessanten, innovativen Idee.

  • Ihr Bedarf ist sehr aktuell und gefragt ist eine schnelle Lösung – die Umsetzung muss je nach Beantragungszeitraum bis zum 1. Juni bzw. bis zum 1. Dezember erfolgen. Vertiefende Informationen zu Bewerbungsfristen und Förderzeiträumen finden Sie im Bewerbungsflyer.

  • Die Förderung hat einen langfristigen Nutzen für Ihren Verein.

  • Ihr Verein ist in Kleefeld, Buchholz-List, Misburg/Heideviertel, Seelhorst oder Laatzen ansässig.
     



Manchmal hat man klasse Ideen für die Vereinsarbeit, doch ein Blick in die Kasse sorgt für Ernüchterung.
Unser Tipp: Bewerben Sie sich für eine Förderung, mit der sich richtig viel bewegen lässt.

Tolle Projekte gefördert und viel bewegt

Nachdem die Wohnungsgenossenschaft Kleefeld-Buchholz ihre Mieterinnen und Mieter im Frühjahr 2022 erstmals über die neue Förderinitiative informiert hatte, gingen in kürzester Zeit viele spannende Bewerbungen ein. Die Antragsteller werden über den Eingang der Unterlagen informiert und nach einer intensiven Prüfung meldet sich die Kleefeld-Buchholz per E-Mail, Post oder Telefon bei allen Einsendern.  Gefördert wird ein breites Spektrum an Projekten und Ideen. Das Augenmerk liegt auf einer nachhaltigen Verbesserung der Vereinsarbeit und innovativen Ansätzen, die einer kreativen Umsetzung viel Raum lassen.

Da war zum Beispiel das Ferienlager der inklusiven Kinderhandballmannschaft „Handball kennt kein Handycap“ – eine Kooperation zwischen dem Hannoverschen SC und dem TUS Bothfeld. Zum 5-jährigen Bestehen ging es in das Surfercamp Pepelow, wo die Kids einige neue Sportarten ausprobieren konnten. Für manche Kinder war es der erste Ausflug in ein Ferienlager und so bleiben viele schöne Momente für immer unvergesslich!

Finanziell unterstützt wurden darüber hinaus aber auch ganz konkrete Anschaffungen. Der Eissportverein Hunters investierte mit Unterstützung der Kleefeld-Buchholz in eine neue Schleifmaschine für Schlittschuhe und der TuS Kleefeld in Trainingsmaterialien, um die wichtige Jugendarbeit zu fördern.



Wichtig:

Die Durchführung des Projekts und der damit verbundenen Maßnahmen liegt in der Zuständigkeit des Vereins. Alle anfallenden Kosten müssen zunächst durch den Verein verauslagt werden. Gefördert werden nur konkret definierte Vorhaben. Jeder Verein kann nur eine Bewerbung einreichen.
 

© Handball kennt kein Handicap


Die Lebensqualität unserer Mieter liegt
uns am Herzen und das Freizeitangebot engagierter Vereine
trägt entscheidend dazu bei.

Die Kleefeld-Buchholz gibt Rückenwind und ist stets
auf der Suche nach neuen Projektideen.

Jetzt aber los! Ihren Verein zu fördern und das Projekt in unserem Mietermagazin Blickpunkt
sowie auf unserer Internetseite vorzustellen, wäre uns eine große Freude. Ganz gleich ob Sport,
Integration oder Jugendarbeit, Kunst oder Kultur: Nutzen Sie Ihre Chance –
unser Team freut sich auf Ihre Bewerbung.

Bewerben Sie sich per E-Mail oder per Post!

Mit dem Absenden der Bewerbung [BEWERBUNGSFLYER] erklären Sie sich mit unserer Datenschutzerklärung einverstanden: www.kleefeldbuchholz.de/datenschutzerklaerung.html

Zusätzlich beschreiben Sie Ihr Vorhaben bitte in Form eines Motivationsschreibens: Was ist das Besondere an Ihrem Projekt? Worin liegt die innovative Kraft oder der langfristige Nutzen? Fügen Sie Ihrer Bewerbung gerne auch Fotos oder Videos bei, damit wir uns ein genaues Bild machen können: von Ihrem Verein, Ihrer Idee und allen Beteiligten! Unser Team freut sich auf Ihre kreative Bewerbung.

 

Download Bewerbungsflyer "Vereine vor Ort"
Download Bewerbungsflyer "Vereine vor Ort"