Ihr direkter Kontakt: Zentrale  Tel. 05 11 / 53 00 20  info@kleefeldbuchholz.de

News und Aktuelles

Vertreterversammlung 2021

Vertreterwahl 2021

Der „Sonnenhof – Am Seelberg“: Rohbau fertig, Richtkranz gesetzt

Die Vertreterversammlung findet am 1. Juni 2021 nicht als Sitzung mit physischer Präsenz statt. [mehr]

Bekanntmachung der Vertreterwahl 2021 [mehr]

Die Kleefeld-Buchholz eG schafft neuen Wohnraum in Misburg und investiert in ein ganz besonderes Projekt. [mehr]

Azubiprojekt bei der Kleefeld-Buchholz: bunt blühende Bienenwiesen

Landesmuseum online: Dino-Ausstellung virtuell entdecken!

Sonne wird Strom: Photovoltaik auf dem Dach der Verwaltung

Die Auszubildenden der Kleefeld-Buchholz haben sich für ein wichtiges Projekt engagiert. [mehr]

Ab sofort gibt es das Landesmuseum Hannover auch digital! [mehr]

Im Oktober 2020 wurde eine erste Ausbaustufe einer neuen Photovoltaik-Anlage auf dem Dach der Verwaltung in der Berckhusenstraße in Betrieb genommen. [mehr]

APPsolut fantastisch: Wir begrüßen unseren 1000. App-Nutzer

Ohne Phantom, trotzdem spannend: Unsere Staatsoper

Vertreterwahl 2021 aktuell:

Heute begrüßen wir unseren 1000. Nutzer! [mehr]

Wahrscheinlich sind Sie schon unzählige Male an der Staatsoper vorbeigegangen. Aber wer hat das Opernhaus eigentlich gebaut? [mehr]

Auslegung der Kandidatenlisten [mehr]

Schnelle Ladesäulen für E-Autos

Schnelles Internet

Ein Spaziergang durch Hannovers Geschichte

Die Kleefeld-Buchholz hat 7 neue Ladesäulen aufgestellt. Sie stehen Mitgliedern und Mietern der Kleefeld-Buchholz exklusiv zur Verfügung – und natürlich allen, die mit im Haushalt leben. [mehr]

Schnelles Internet ist wichtiger denn je: Starten Sie mit ANTEC in das Gigabit-Zeitalter! [mehr]

Drei Kirchen auf 1,3 Kilometern [mehr]

Vertreterversammlung 2021

Aufgrund der aktuellen Corona-Pandemie haben Vorstand und Aufsichtsrat der Genossenschaft entschieden, unsere für den 1. Juni 2021 geplante Vertreterversammlung nicht als Sitzung mit physischer Präsenz stattfinden zu lassen.

Vielmehr werden die in einer Vertreterversammlung zu fassenden Beschlüsse in einem schriftlichen Beschlussverfahren durch Stimmabgabe durch die von den Mitgliedern gewählten Vertretern gefasst.

Satzungsgemäß informieren wir Sie mit der nachfolgenden Übersicht über die zu fassenden Beschlusspunkte:


Beschlussfassung 1
Genehmigung des Protokolls der Vertreterversammlung vom 9. Juni 2020

Beschlussfassung 2
Beschluss zur Feststellung des Jahresabschlusses

Beschlussfassung 3
Beschluss zur Verwendung des Bilanzgewinns

Beschlussfassung 4
Beschluss zur Entlastung des Vorstands

Beschlussfassung 5
Beschluss zur Entlastung des Aufsichtsrats

Beschlussfassung 6
Wahl eines Mitgliedes in den Aufsichtsrat

Das schriftliche Beschlussverfahren endet am 31. Mai 2021.


Hannover, 06.05.2021


Vertreterwahl 2021

Bekanntmachung der Vertreterwahl 2021

Nach Vorliegen des Wahlergebnisses hat der Wahlvorstand unserer Genossenschaft die Liste mit Namen und Anschriften der gewählten Vertreter und Ersatzvertreter mit Beginn des 28. April 2021 in den Geschäftsräumen unserer Genossenschaft für 2 Wochen zur Einsicht der Mitglieder ausgelegt. Die Auslegung wird in der Juni-Ausgabe des Blickpunkts bekanntgemacht. Auf Verlangen ist jedem Mitglied eine Abschrift der Liste auszuhändigen. Die Auslegungsfrist endet mit dem 12. Mai 2021.


Der „Sonnenhof – Am Seelberg“: Rohbau fertig, Richtkranz gesetzt

Mit den besten Wünschen für einen schnellen Baufortschritt sowie Sicherheit und Gesundheit auf der Baustelle


Die Wohnungsgenossenschaft Kleefeld-Buchholz eG schafft neuen Wohnraum in Misburg und investiert in ein ganz besonderes Projekt: Der "Sonnenhof - Am Seelberg" umfasst fünf dreigeschossige Mehrfamilienhäuser mit insgesamt 25 Wohnungen, wovon 24 bereits erfolgreich vermietet sind. Entwickelt und gebaut wird das Gebäudeensemble von der Böcker Wohnungsbau GmbH aus Hannover, einer mittelständischen Bauträgergesellschaft mit großem Handwerker-Netzwerk in der Region. Im April 2021 hat das Team den ersten Dachstuhl fertiggestellt und der Richtkranz wurde am 23.04. um 10 Uhr morgens gesetzt - coronakonform ohne großes Richtfest, mit nur wenigen Gästen und separaten kleinen Lunchpaketen für die anwesenden Bauarbeiter.

Für die Kleefeld-Buchholz waren unter anderem Christian Petersohn, Vorstandsvorsitzender, und Carsten Kiemann, Leiter Technisches Management, auf die Baustelle gekommen. Eine gute Gelegenheit für einen kurzen Rundgang, ein Gespräch mit dem technischen Leiter Jörg Hanne und natürlich mit Jan Böcker, der sein Unternehmen bereits in vierter Generation führt: "Wir freuen uns über die gute Zusammenarbeit mit der Kleefeld-Buchholz. Unser gemeinsamer Dank gilt dem Handwerk, das pandemiebedingt unter erschwerten Bedingungen arbeitet. Umso wichtiger, dass wir den traditionellen Richtkranz jetzt im kleinen Kreis setzen konnten - mit Maske, Abstand, viel Sonnenschein und guter Laune! Diesen Schwung nehmen wir definitiv für die weiteren Bauarbeiten mit."

Harmonische Architektur mit viel Grün


Die Fertigstellung des Sonnenhofs soll Anfang 2022 erfolgen und die Vorfreude ist groß. "Wir werden die Gebäude schlüsselfertig übernehmen", erläutert Christian Petersohn, "derzeit braucht es zwar noch ein bisschen Fantasie, doch in Zukunft werden wir hier einen begrünten Wohnhof sehen, der Mieterinnen und Mieter jeden Alters ganz sicher begeistert!" Carsten Kiemann ergänzt, dass Misburg eine tolle Infrastruktur bietet - ganz gleich ob ÖPNV, Krabbelgruppe, Schule oder Supermarkt: "Am Seelberg stimmt das Gesamtpaket!"

Über das Bauprojekt: Sonnenhof - Am Seelberg, Misburg:

Fünf Mehrfamilienhäuser bilden ein harmonisches Ensemble und formen einen attraktiv begrünten Wohnhof. Es entstehen insgesamt 25 Wohnungen mit stets 2 oder 3 Zimmern und Größen zwischen 59 und 114 m². Ausgeführt werden alle Wohnungen mit großzügigen Loggien bzw. großen Dachterrassen im Dachgeschoss. Am Seelberg stehen allen Mieterinnen und Mietern in der Tiefgarage 30 komfortable Stellplätze zur Verfügung. An bis zu 10 Stellplätzen sind Lademöglichkeiten für E-Autos vorgesehen - ganz im Sinne der Mobilitätswende.


Azubiprojekt bei der Kleefeld-Buchholz: bunt blühende Bienenwiesen

Die Auszubildenden der Kleefeld-Buchholz haben sich für ein wichtiges Projekt engagiert. Das Ergebnis: Im Sommer werden blühende Bienenwiesen vielen nützlichen Insekten wieder Nahrung und Unterschlupf bieten. Zunächst wurden in den Stadtteilen Misburg, Kleefeld und Buchholz/List Standorte recherchiert, dann wurde mit den Garten- und Landschaftsbau-Experten der Firma Drewes alles weitere geregelt. Unsere Azubis haben mit den Gärtnern detaillierte Absprachen getroffen, schließlich wird eine spezielle Saatenmischung ausgebracht und die kleinen Triebe sollen auf keinen Fall gemäht werden! Vielmehr sollen sie frei sprießen und blühen, damit Bienen und Insekten einen reich gedeckten Tisch vorfinden.
Die Suche nach geeigneten Flächen in den Nachbarschaften der Kleefeld-Buchholz lief über viele Wochen und das mit Erfolg. Azubiprojekt gelungen, wieder was gelernt und die Stadt ein bisschen grüner gemacht! Entlang der Nahrungskette profitieren übrigens auch Singvögel und damit die Lebensqualität in unserer Stadt - noch ein Grund mehr, sich auf einen schönen Sommer zu freuen.


Landesmuseum online: Dino-Ausstellung virtuell entdecken!

Wenn Sie nicht ins Museum können, kommt das Museum eben zu Ihnen nach Hause: Ab sofort gibt es das Landesmuseum Hannover auch digital! Mit der neuen App "MediaGuide" geht es auf einen 360°-Rundgang durch die Ausstellung. Erkunden Sie mit der virtuellen Panorama-Navigation spannende Exponate im Detail - mit Smartphone oder Tablet bequem von zuhause aus!

Gehen Sie auf die Seite: https://mediaguide.nlmh.de/#/_/page/406

Klicken Sie anschließend auf den Startbildschirm, wählen Sie Ihre Sprache und gehen Sie auf "Entdecken". Hier ist zum Beispiel die Sonderausstellung "Kinosaurier" interessant: Kino und Fernsehen lassen die Urzeitmonster immer wieder auferstehen und mit der App können Sie gemeinsam mit Ihren Kindern eine tolle Dino-Ausstellung erkunden. Nutzen Sie die Audioführung und lassen Sie sich erklären, warum es trotz vieler Knochenfunde ganz schön schwer ist, das Aussehen der Dinos perfekt nachzubilden. Viel Spaß!


Sonne wird Strom: Photovoltaik auf dem Dach der Verwaltung

Bis zum Jahr 2030 sollen die CO2-Emissionen des Gebäudesektors im Vergleich zu 1990 um 40 Prozent sinken. Die Wohnungswirtschaft stellt das vor Herausforderungen, doch die Kleefeld-Buchholz nutzt ihre Potentiale: Im Oktober 2020 wurde eine erste Ausbaustufe einer neuen Photovoltaik-Anlage auf dem Dach der Verwaltung in der Berckhusenstraße in Betrieb genommen. Die Realisierung einer weiteren Ausbaustufe ist im Geschäftsjahr 2021 geplant.

Gut zu wissen: Dank der Sonnenenergie bezieht die Kleefeld-Buchholz weniger Strom von Enercity und im Ergebnis steht eine Investition, die sich langfristig rechnet. Der erzeugte Strom wird zu über 90 Prozent selbst genutzt. Überschüsse werden in das öffentliche Stromnetz eingespeist, so zum Beispiel am Wochenende. Zugleich reduziert die Photovoltaik-Anlage unseren CO2-Fußabdruck um bis zu 8 Tonnen pro Jahr. Auf dem Weg zu verbindlichen Klimazielen ist dieser Beitrag nicht zu unterschätzen. Dazu kommen weitere Maßnahmen unserer Genossenschaft, unter anderem modernste Gebäudesanierungskonzepte sowie Angebote im Bereich Elektromobilität mit Gemeinschaftsladelösungen an 7 Standorten [mehr].


APPsolut fantastisch: Wir begrüßen unseren 1000. App-Nutzer

Am Anfang war es nur eine Idee: Eine praktische App für die Mitglieder und Mieter der Kleefeld-Buchholz – und für alle, die mit im Haushalt leben. Das App-Konzept wurde gemeinsam mit erfahrenen Programmierern entwickelt und seit Mai 2020 können sich User anmelden. Ein großer Erfolg: Heute begrüßen wir unseren 1000. Nutzer! 

Unser Team schickt liebe Grüße in das Vitalquartier in der Seelhorst und hat zur Feier des Tages ein kleines Überraschungsgeschenk für Sie vorbereitet. Wir freuen uns sehr, dass Sie unsere App nutzen und melden uns schnellstmöglich bei Ihnen.

1000! Das ging schnell. Liebe User, an Sie alle ein herzliches Dankeschön. Unser Team setzt alles daran, die Kleefeld-Buchholz App immer weiter zu verbessern. Ihre Rückmeldungen sind jederzeit willkommen. Schreiben Sie an info(at)kleefeldbuchholz.de und wir nehmen Ihre Anregungen gerne auf. Schon heute bietet unsere App praktische Funktionen, schnelle Infos und spannende Möglichkeiten, um mit Nachbarn zu netzwerken. Wichtig: Je mehr mitmachen, desto besser wird das Erlebnis für alle!

Liebe User, wir wünschen Ihnen weiterhin viel Spaß mit der Kleefeld-Buchholz App – alles Gute, bleiben Sie gesund.


Ohne Phantom, trotzdem spannend: Unsere Staatsoper

Wahrscheinlich sind Sie schon unzählige Male an der Staatsoper vorbeigegangen oder haben eine der erstklassigen Aufführungen besucht. Aber wer hat das Opernhaus eigentlich gebaut? Und was geht hinter den Kulissen vor sich? Zum Start eine kleine Zeitreise:

Von 1845 bis 1852 wurde die Staatsoper als "Königliches Hoftheater" errichtet. Hofbaumeister Georg Friedrich Laves plante es im Stil des Spätklassizismus mit mächtigen Säulen und einer Vorhalle im Eingangsbereich - Portikus genannt. Vom zweiten Weltkrieg blieb der imposante Prachtbau leider nicht verschont und brannte 1943 bis auf die Grundmauern ab. Der detailgetreue Wiederaufbau bis 1950 war daraufhin ein kleines Wunder: Als erstes Theater in Westdeutschland wurde es mit einer Aufführung des "Rosenkavaliers" wiedereröffnet. Es beherbergt große Probesäle für das Ballett und neben der Bühne viel Platz für mehrere Bühnenbilder - Dimensionen, die zum Staunen bringen. Auch Führungen werden angeboten und wenn es wieder möglich ist, sollten Sie sich dafür anmelden: Es gibt unglaublich viel zu entdecken!


Vertreterwahl 2021 aktuell:

Die Auslegung der für die einzelnen Wahlbezirke geprüften Wahlvorschlagslisten erfolgt ab dem 25.02.2021 bis zum 03.03.2021 / 12:00 Uhr in den Geschäftsräumen der Genossenschaft zur Einsicht für die Mitglieder.
Bild: ©Maike Helbig Photographie


Schnelle Ladesäulen für E-Autos

Schnelles Internet

Schnelles Internet ist wichtiger denn je: Starten Sie mit ANTEC in das Gigabit-Zeitalter!

Der Bedarf an schnellen Internetverbindungen nimmt zu, weil auch die Nachfrage nach Fernsehprogrammen in HD-Qualität und Streaming-Angeboten immer weiter ansteigt. Das Ergebnis: Eine leistungsfähige Datenleitung im Haus ist heute so unentbehrlich, wie die Wasser- und Stromversorgung. Zu jeder Tages- und Nachtzeit braucht es Stabilität und Bandbreite!

Die Kleefeld-Buchholz setzt hier auf ANTEC: Das Unternehmen sorgt dafür, dass die Hausverteilnetze in unserem Wohnungsbestand besonders schnelle Internetgeschwindigkeiten ermöglichen. Das Beste: Neue Hochgeschwindigkeitsangebote sind bereits verfügbar. In den ersten Häusern und Quartieren sind Internetzugänge von bis zu 1000 Mbit/s installiert. So viel Speed wollen Sie auch? Besuchen Sie ANTEC auf www.antec-servicepool.de oder lassen Sie sich telefonisch beraten: 0511 / 27 09 03- 70.


Ein Spaziergang durch Hannovers Geschichte

Drei Kirchen auf 1,3 Kilometern - ein Spaziergang durch Hannovers Geschichte

In Hannover lassen drei besonders markante Gotteshäuser entspannt zu Fuß erkunden. Unser Spaziergang startet an der U-Bahnstation Goetheplatz, wir gehen östlich, biegen in den Kanonenwall und hier steht sie schon: die katholische Basilika St. Clemens. Gebaut wurde sie zwischen 1711 und 1718. Das war schnell für die damalige Zeit, wobei zunächst auf die prunkvolle Kuppel verzichtet wurde, die erst seit dem Zweiten Weltkrieg in ihrer heutigen Form existiert.

Unser Spaziergang geht weiter Richtung Leibnizufer. Wir nehmen die Martin-Neuffer-Brücke, biegen Am Hohen Ufer rechts ab und dann links in die Pferdestraße Richtung Marktkirche. Wie auch St. Clemens wurde sie nach dem Krieg neu aufgebaut und gehört mit ihrem 97 Meter hohen Turm zu den Wahrzeichen unserer Stadt. Die Säulenfundamente gehen bis auf das Jahr 1125 zurück und seitlich der Kirche grüßt Reformator Martin Luther: Das Denkmal wurde im Jahr 1900 enthüllt.

Ein Kirchengebäude, das nach den Bombenabwürfen auf Hannover nicht wieder aufgebaut wurde, ist die Aegidienkirche von 1347. Die Ruine dient als Mahnmal für die Opfer von Krieg und Gewalt. Wir erreichen sie über Schmiedestraße und Marktstraße Richtung Südosten. Legt sich im Winter Schnee auf die alten Mauern, kann man schöne Fotos machen - hier spürt man den Hauch der Geschichte.



Corona-Virus - Verwaltung, Geschäftsstelle und Mietertreffs geschlossen


Sehr geehrte Mieter,

aufgrund der steigenden Corona-Infektionszahlen in der Landeshauptstadt Hannover sehen wir uns veranlasst, die Verwaltung in der Berckhusenstr. 16 und den Mietertreff in der Berckhusenstr. 59 sowie die Geschäftsstelle und den Mietertreff in der Klopstockstr. 1 auch im neuen Jahr 2021 zu Ihrem eigenen Schutz und zum Schutz der Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen unserer Genossenschaft bis auf weiteres zu schließen.

Ferner werden auch unsere Gästewohnungen bis auf weiteres nicht vermietet. Wir bitten um Verständnis.

Selbstverständlich sind wir trotzdem für Sie da. Gerne kümmern wir uns telefonisch oder schriftlich um Ihre Anliegen. Sie erreichen uns während unserer Geschäftszeiten unter Telefon 0511/530020. Ihre E-Mail senden Sie an info@kleefeldbuchholz.de.

Weitere Kontaktmöglichkeiten entnehmen Sie bitte unserer Internetseite www.kleefeldbuchholz.de/kontakte sowie der Mieter-App oder den Digitalen Brettern.

Ihre Wohnungsgenossenschaft
Kleefeld-Buchholz eG

 

 

Schöner Wohnen bei der Kleefeld-Buchholz


Wohnen bei der Wohnungsgenossenschaft Kleefeld-Buchholz eG: Informationen zu unseren Neubauprojekten sowie die Angebote für die Bestandswohnungen finden Sie hier.

Heute für morgen – unsere Umweltschutzmaßnahmen


Umweltschutz braucht den Mut zur Veränderung und die Kleefeld-Buchholz geht mit gutem Beispiel voran. Aus guten Ideen entwickeln wir konkrete Maßnahmen – ambitionierte Klima- und Umweltschutzprojekte, die CO2-Emissionen kontinuierlich reduzieren, biologische Vielfalt erhalten und die Lebensqualität verbessern. Was wir im Detail alles bewegen? Hier erfahren Sie [mehr]