Ihr direkter Kontakt: Zentrale  Tel. 05 11 / 53 00 20  post@kleefeldbuchholz.de

News und Aktuelles

Wahlbekanntmachungen wurden versandt

Eingeschränkte Erreichbarkeit

Ein Lied für Kleefeld

Heute wurden die Wahlbekanntmachungen unserer Mitglieder versandt. [mehr]

Momentan ist die Genossenschaft über die allgemeinen E-Mail-Adressen und über das Kontaktfomular nicht zu erreichen. [mehr]

Gesucht wird "Ein Lied für Kleefeld". [mehr]

So vermeiden Sie Feuchtigkeit

Spaziergang durch die List

Wissenswertes zum Thema Wohnen: Die Vorteile einer Genossenschaftswohnung

Richtig lüften, um Schimmel zu vermeiden [mehr]

Spannende Street Art entdecken [mehr]

Die Vorteile einer Genossenschaftswohnung sind nicht nur günstige Mieten. [mehr]

Ein Lied für Kleefeld

Stadtgeschichte Hannover, Meilensteine bis einschließlich 1859

Obdachlosigkeit

Gesucht wird ein „Lied für Kleefeld“. [mehr]

Stadtgeschichte: Ein Skandal und große Proteste. Doch Hannover wächst weiter. [mehr]

Wohnungslosigkeit wirksam und nachhaltig bekämpfen. [mehr]

Wissenswertes zum Thema Wohnen: So funktioniert eine Genossenschaft.

Stadtgeschichte Hannover, Meilensteine bis einschließlich 1831

Wissenswertes zum Thema Wohnen: Wie entsteht eigentlich eine Genossenschaft?

Wie funktioniert eine Wohnungsgenossenschaft? [mehr]

Stadtgeschichte: Ein großer Garten und ein genialer Universalgelehrter. [mehr]

Wie entsteht eigentlich eine Genossenschaft? [mehr]

Wahlbekanntmachungen wurden versandt

Der Wahlvorstand unserer Genossenschaft hat den Mitgliedern alle zur Wahl der Vertreterversammlung betreffenden Daten, Fristen und Unterlagen gem. § 6 der Wahlordnung durch Auslegung in den Geschäftsräumen zur Einsicht für die Mitglieder bekanntgegeben. Auf die Auslegung wurde bereits in der Ausgabe 02/2020 des Blickpunkts hingewiesen.

Download Wahlbekanntmachung

Download Anlage zur Wahlbekanntmachung


Eingeschränkte Erreichbarkeit

Aufgrund einer technischen Umstellung, ist die Genossenschaft
über die allgemeinen E-Mail-Adressen:

info(at), Bewerbungen(at), Gaestewohnung(at) oder post(at)kleefeldbuchholz.de sowie über das Kontaktformular vom 25.01.21 - 01.02.21 nicht zu erreichen.

Bitte verwenden Sie für die Kontaktaufnahme die namentlichen E-Mail-Adressen. Diese finden Sie unter https://www.kleefeldbuchholz.de/kontakt/. Vielen Dank für Ihr Verständnis.

Ihre Wohnungsgenossenschaft Kleefeld-Buchholz eG


Ein Lied für Kleefeld

Liebe Musikfreundinnen und Musikfreunde,

Sie sind zu einem musikalischen Wettbewerb eingeladen. Gesucht wird Ein Lied für Kleefeld. Möglich sind Texte & Musik für Kleefeld getextet & komponiert, aber auch ein eigener Text auf einer bekannten Melodie. Alle Vortragsformen sind zugelassen: Solisten, Musikgruppen, Bands, Chöre, A Capella - Ensembles - alle sind willkommen!

Das Preisgeld beträgt insgesamt 1.000 Euro. Weitere Einzelheiten dazu gibt es auf der Homepage vom Hölderlin Eins, dem Kulturhaus in Kleefeld.

©Bild: designbuero picto - Ilka Riedler-Zimmermann

So vermeiden Sie Feuchtigkeit

Erst klingt es paradox, macht aber Sinn: In Herbst und Winter sollten Heizkörper niemals ganz ausgedreht werden. Warum ist schnell erklärt: Die Feuchtigkeit aus der erkalteten Raumluft schlägt sich an den Wänden nieder, was schnell zu Schimmelbildung führen kann. Dieser Effekt wird durch unzureichendes Lüften zusätzlich verstärkt. Die Lösung: Lassen Sie die Heizungen auch tagsüber auf kleiner Stufe und setzen Sie auf Stoßlüften. Öffnen Sie dafür die Fenster fünf Minuten lang - aber bitte nicht auf Kipp. So erzielen sie einen ordentlichen Luftaustausch. Gut zu wissen: Die frische Winterluft ist meist wesentlich trockener als die Luft in der Wohnung. So schaffen Sie im Handumdrehen und mit einfachsten Mitteln ein gesundes Raumklima!


Spaziergang durch die List

Spannende Street Art entdecken

Spaziergänge bringen uns auf andere Gedanken und in Hannover gibt es viel zu entdecken. Street Art zum Beispiel! Dazu zählen unter anderem Graffitis von künstlerischem Wert - öffentliche Kunstwerke, die im Auftrag von Firmen und Hausbesitzern angefertigt wurden.

Los geht's: Wir starten unseren Street Art Ausflug am Lister Turm, direkt bei der Eilenriede. Von hier aus biegen wir nach rechts in die Walderseestraße und nach wenigen Minuten entdecken wir bei der Hausnummer 10 eine lange Wand mit Möwen, Hafenkränen und der Freiheitstatue - meterweise bunte Farben und Formen! Dann geht es auch schon weiter über die nahe Waldstraße nach Norden, vorbei am De-Haen-Platz und links in die Lister Straße. Jetzt ist es nicht mehr weit zum Bahlsen-Gebäude und Street Art Nummer Zwei: Das Tor zum Betriebsgelände haben hannoversche Künstler mit einem knallblauen Krümelmonster besprüht. Wer mag, kann hier ein Selfie machen und seinen Freunden zeigen, was Hannover alles zu bieten hat!


Wissenswertes zum Thema Wohnen: Die Vorteile einer Genossenschaftswohnung

Die Vorteile einer Genossenschaftswohnung sind nicht nur günstige Mieten und lebenslanges Wohnrecht ohne die Gefahr einer plötzlichen Eigenbedarfskündigung. Vielmehr sorgt eine Wohnungsgenossenschaft wie die Kleefeld-Buchholz auch für ein durchdachtes Wohnumfeld! Ob Spielplätze, die Ansiedlung von Geschäften oder günstige Anbindungen an den öffentlichen Nahverkehr: Wohnungsgenossenschaft schnüren ein Gesamtpaket, das auch attraktive Serviceleistungen einschließt. Schnelle Reparaturarbeiten sind dabei nur ein Punkt von vielen. Darüber hinaus können Mitglieder unserer Genossenschaft seit Sommer 2020 kostenfrei ein E-Lastenfahrrad bei der Kleefeld-Buchholz leihen. Nicht zu vergessen die Mietertreffs: Derzeit sind sie geschlossen, sobald wie möglich gibt es aber wieder viele interessante Veranstaltungen.

Ein Lied für Kleefeld

Die Wohnungsgenossenschaft Kleefeld-Buchholz eG unterstützt den von dem Bürgerverein Kleefeld e. V. (BVK) ausgerufenen musikalischen Wettbewerb.

Gesucht wird ein "Lied für Kleefeld".

Möglich sind Texte & Musik für Kleefeld getextet & komponiert, aber auch ein eigener Text auf einer bekannten Melodie. Alle Vortragsformen sind zugelassen: Solisten, Musikgruppen, Bands, Chöre, A Capella - Ensembles - alle sind willkommen!

Der Wettbewerb ist ab sofort eröffnet [mehr]!


©Foto: maike-helbig-photographie

 

 

Stadtgeschichte Hannover, Meilensteine bis einschließlich 1859

Stadtgeschichte: Ein Skandal und große Proteste. Doch Hannover wächst weiter.

123 Jahre saßen Niedersachsen auf dem englischen Thron. Doch am 20. Juni 1837 starb König Wilhelm IV. ohne einen Thronfolger zu hinterlassen. Für Großbritannien fand sich ein neuer Herrscher aus einer anderen Dynastie und das Adelshaus der Welfen konzentrierte sich wieder ganz auf das Königreich Hannover - doch ein umstrittener Beschluss brachte große Proteste!
Der neue König Ernst August hob das Staatsgrundgesetz auf. Hannoveraner Bürger, Stadtvorsteher und Gelehrte protestieren dagegen - ohne Erfolg. Dennoch brachen für den Adel unruhige Zeiten an. Nicht nur in Hannover, sondern in ganz Deutschland formierten sich neue Demokratie-Bewegungen. Dem weiteren Aufstieg Hannovers tat diese Epoche jedoch keinen Abbruch: 1852 eröffnete das Hoftheater an der Georgstraße, heute unser Opernhaus. 1857 wurde das Welfenschloss gebaut, heute findet sich dort die Uni Hannover. Und 1859 steigt die Einwohnerzahl auf 55.000 Menschen.


 

 

Obdachlosigkeit

Wohnungslosigkeit wirksam und nachhaltig bekämpfen.

Schätzungsweise 4.000 Menschen leben in Hannover wohnungslos, davon schlafen etwa 400 Männer und Frauen sogar bei Minustemperaturen auf der Straße. In Kooperation mit der Wohnungslosenhilfe Hannover und der Caritas engagiert sich ein Bündnis lokaler Wohnungsunternehmen gegen Wohnungslosigkeit.




Darunter auch die Kleefeld-Buchholz! Unsere Genossenschaft unterstützt das Bündnis damit Wohnungslose wieder ein Obdach finden. Ziel ist es, den Wohnraum langfristig zu sichern!

©Bild: Daniel Junker / Caritas (Essensausgabe)




Wissenswertes zum Thema Wohnen: So funktioniert eine Genossenschaft.

Wie funktioniert eine Wohnungsgenossenschaft?

Eine Genossenschaft setzt sich aus ihren Mitgliedern zusammen. Sie ist eine demokratische Unternehmensform. Eine besondere Bedeutung hat die Mitgliederversammlung. Bei der Kleefeld-Buchholz wird sie Vertreterversammlung genannt. Die Vertreterversammlung wählt die Mitglieder des Aufsichtsrates und nimmt den Lagebericht des Vorstandes sowie den Bericht des Aufsichtsrats entgegen. Der Aufsichtsrat bestellt den Vorstand und begleitet ihn in seiner Arbeit. Der Vorstand leitet die Genossenschaft.


Eine große Besonderheit bei Genossenschaften sind die Genossenschaftsanteile: Um Mitglied zu werden, muss ein Interessent zunächst Anteile an der Genossenschaft erwerben. Die Mitgliedschaft wird quasi gekauft. Die Höhe der Genossenschaftsanteile legt jede Genossenschaft selbst fest. Die Rückerstattung der Anteile ist in der jeweiligen Satzung geregelt.

Stadtgeschichte Hannover, Meilensteine bis einschließlich 1831

Stadtgeschichte: Ein Fürst aus Hannover wird König eines Weltreichs.

Vielleicht haben Sie davon schon gehört - und es ist wirklich wahr: Ein Hannoveraner war mal König von Großbritannien! 1714 bestieg Kurfürst Georg Ludwig aus dem Adelsgeschlecht der Welfen den englischen Thron. Dort wurde er "König Georg der Erste" genannt. Möglich wurde dies durch die engen Verwandtschaftsverhältnisse des europäischen Adels. Die Stadt und die Region Hannover rückten dadurch ins Zentrum des Weltgeschehens.

123 Jahre saßen anschließend Niedersachsen auf dem englischen Thron. Insgesamt fünf Könige! Dieser Einfluss hatte langfristige Auswirkungen: Im Jahr 1814 wurde Hannover vom Kurfürstentum zum Königreich erhoben. Die Stadt Hannover wurde daraufhin zur königlichen Residenzstadt mit einem Stadtparlament, einer Gas betriebenen Straßenbeleuchtung und einer "Höheren Gewerbeschule" als Vorläuferin der heutigen Universität.


Wissenswertes zum Thema Wohnen: Wie entsteht eigentlich eine Genossenschaft?

Wie entsteht eigentlich eine Genossenschaft?

Um eine Genossenschaft zu gründen, müssen sich mindestens drei Menschen zusammenfinden. Die Beweggründe können vielfältig sein. Doch ganz gleich ob ein Dorfladen betrieben werden soll oder eine Vertriebsgenossenschaft im landwirtschaftlichen Bereich: Genossenschaften entstehen stets, um ein Problem zu lösen. So ist zum Beispiel die Kleefeld-Buchholz vor mehr als 125 Jahren gegründet worden, um die Wohnungsnot zu lindern.

Seit jeher arbeiten Genossenschaften wie die Kleefeld-Buchholz nach drei Prinzipien: Selbst bestimmt, selbst verwaltet und selbst verantwortet. Das heißt aber auch, dass interne Abläufe mit Blick auf Vorstand, Aufsichtsrat und die Vertreterversammlung exakt reguliert sind. Kurz gesagt: Die Genossenschaft ist eine Rechtsform, deren Verwaltung sehr anspruchsvoll ist. Vor einer Neugründung ist daher stets zu prüfen, ob zum Beispiel ein eingetragener Verein besser geeignet wäre, um kleinere Projekte voranzutreiben.

Corona-Virus - Verwaltung, Geschäftsstelle und Mietertreffs geschlossen


Sehr geehrte Mieter,

aufgrund der steigenden Corona-Infektionszahlen in der Landeshauptstadt Hannover sehen wir uns veranlasst, die Verwaltung in der Berckhusenstr. 16 und den Mietertreff in der Berckhusenstr. 59 sowie die Geschäftsstelle und den Mietertreff in der Klopstockstr. 1 auch im neuen Jahr 2021 zu Ihrem eigenen Schutz und zum Schutz der Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen unserer Genossenschaft bis auf weiteres zu schließen.

Ferner werden auch unsere Gästewohnungen bis auf weiteres nicht vermietet. Wir bitten um Verständnis.

Selbstverständlich sind wir trotzdem für Sie da. Gerne kümmern wir uns telefonisch oder schriftlich um Ihre Anliegen. Sie erreichen uns während unserer Geschäftszeiten unter Telefon 0511/530020. Ihre E-Mail senden Sie an post@kleefeldbuchholz.de.

Weitere Kontaktmöglichkeiten entnehmen Sie bitte unserer Internetseite www.kleefeldbuchholz.de/kontakte sowie der Mieter-App oder den Digitalen Brettern.

Ihre Wohnungsgenossenschaft
Kleefeld-Buchholz eG

 

 

Schöner Wohnen bei der Kleefeld-Buchholz


Wohnen bei der Wohnungsgenossenschaft Kleefeld-Buchholz eG: Informationen zu unseren Neubauprojekten sowie die Angebote für die Bestandswohnungen finden Sie hier.

Heute für morgen – unsere Umweltschutzmaßnahmen


Umweltschutz braucht den Mut zur Veränderung und die Kleefeld-Buchholz geht mit gutem Beispiel voran. Aus guten Ideen entwickeln wir konkrete Maßnahmen – ambitionierte Klima- und Umweltschutzprojekte, die CO2-Emissionen kontinuierlich reduzieren, biologische Vielfalt erhalten und die Lebensqualität verbessern. Was wir im Detail alles bewegen? Hier erfahren Sie [mehr]