Ihr direkter Kontakt: Gaby Helmbrecht05 11 / 53 00 2-46g.helmbrecht@kleefeldbuchholz.de

Pressemitteilungen - Archiv 2018

Das Archiv der Pressemitteilungen der Genossenschaft und Ihrer Bauprojekte. In unserem Archiv finden Sie eine Auswahl der Pressemitteilungen der letzten Jahre.

Theo Gerlach Wohnungsbau realisiert für die Wohnungsgenossenschaft Kleefeld-Buchholz den Bau von 83 Mietwohnungen

Der nächste Meilenstein in der Entwicklung des Wohnquartiers Kleefelder Hofgärten ist erreicht:

Im 3. und 4. Bauabschnitt des Gerlach - Projektes an der Lathusenstrasse werden 83 Mietwohnungen entstehen. Das haben das Theo Gerlach Wohnungsbauunternehmen und die Wohnungsgenossenschaft Kleefeld-Buchholz eG vor kurzem gemeinsam vertraglich vereinbart.

[PDF]  [Bild] © Homebase2.com

Realisierung des Nahversorgungskonzeptes der Kleefeld-Buchholz im Heidering nach langem Ringen auf der Zielgeraden

­> REWE-Supermarkt bleibt, Bäcker und Apotheke erhalten
   langfristige Mietverträge

> Nahversorgungkomplex wird bautechnisch aufwendig umgestaltet

> Baurechtliche Auflagen nach langen Gesprächen geklärt

> Baugenehmigungsverfahren mit der Stadt Hannover vor dem Abschluss

[PDF]

Unterstützung für Krisenbegleiter an der MHH Kinderklinik

Die Arbeit in Kinderkliniken und auf Kinder-Herzstationen ist eine besondere Herausforderung.
Um auf kleine Patienten und ihre Angehörigen einfühlsam einzugehen, braucht es Sensibilität und Handlungskompetenz. Die Kleefeld-Buchholz unterstützt den Ausbau des Kriseninterventionsprogramm mit einer Spende über 3.000 Euro an Kleine Herzen Hannover e.V. [PDF, Bild © Wilfried Feege]

Die Wohnungsgenossenschaft Kleefeld-Buchholz eG unterstützt das Projekt „Wir vergessen die Wohnungslosen nicht“

Schätzungsweise 4.000 Menschen leben in Hannover derzeit wohnungslos, etwa 400 Männer und Frauen schlafen bei Minustemperaturen gar auf der Straße. In Kooperation mit der Wohnungslosenhilfe Hannover engagiert sich ein Bündnis lokaler Wohnungsunternehmen gegen Wohnungslosigkeit. Jetzt wurde das Projekt „Wir vergessen die Wohnungslosen nicht“ noch breiter aufgestellt und so wird ab sofort auch die Kleefeld-Buchholz betroffenen Personen gezielt Wohnraum anbieten.

[PDF]